Verknüpfen mit externer
PBX oder Gateway (SIP trunk)

Schließen Sie Ihre IP-Telefonsystem an Zadarma an und genießen Sie eine hohe Verbindungsqualität für Ihre weltweite Anrufe.

Wenn Sie eine Großfirma, ein Call Center bzw. einen Telekommunikationsanbieter betreiben, nutzen Sie wahrscheinlich bereits eigene IP-Telefonie. Der Anschluss Ihres Systems zum Zadarma-Cloud ermöglicht Ihnen die weltweite Anrufe mit hohe Qualität für günstige Kosten zu führen. Auch können Sie die virtuelle Nummern aus 100 verschiedene Länder aktivieren.

Was ist ein SIP-Trunk und wozu wird der benötigt?

SIP ist das Hauptnetzprotokoll der IP-Telefonie. Wenn Ihre Firma bereits eine Telefonausstattung besitzt, ist ein Anschluss über SIP-Trunk für Sie optimal. Eine Verbindung über SIP ist stabiler als ein digitaler Telefon-Anschluss, da Sie mehrere Internetkanäle benutzen können um maximale Funktionsfähigkeit zu erreichen.

Die Vorteile des SIP-Trunk von Zadarma

Server
Höchste Funktionsfähigkeit: 4 Zadarma-Server in verschiedenen Länder weltweit sorgen für ein reibungslose Übertragung.
Zadarma support
24h-Kundenservice in 5 Sprachen über Chat, Tickets oder Telefon.
Zadarma voice services
Höchste Verbindungsqualität: Zadarma setzt auf die Zusammenarbeit mit den größten und vertrauenswürdigen VoIP-Anbietern und garantiert seinen Kunden Dienstleistungen in Premium Qualität und sicherer Übertragung der CallerID.
Zadarma company
Flexibilität und hohe Leistung: mehr als 1.000.000 Kunden sind bereits Mitglied in dem cloudbasierten System von Zadarma. Wir sind bereit, Anschlüsse für alle Betriebs- und Unternehmensarten (unabhängig von der Unternehmensgrösse) einzurichen und eine beliebige Anzahl Verbindungen zu übernehmen.
Earth
Sondertarife für Regionen: Zadarma bietet eine optimale Kombination aus weltweiter Netzabdeckung und lokalen Tarifen.
Money box
Keine Pflichtkosten für SIP-Trunk. Sie zahlen nur für ausgehende Anrufe und Ihre Telefonnummern.
Wie kann ich mein System mit Zadarma verknüpfen?

Um Ihre Telefonanlage mit Zadarma - Cloud zu verknüpfen, muss diese einen Anschluss über SIP-Protokoll unterstützen. In dem Fall, wenn Sie eine PBX ohne SIP - Unterstützung besitzen, können Sie einen IP-basierter Anschluss über eine VoIP-Gateway einrichten (über externe Leitung sowie über analoge oder digitale PRI/E1).

Voice-Over-Anschluss über SIP ist in zwei verschiedenen Wegen möglich:

  • Mit SIP-Nummer und Kennwort.

    Definitiv der schnellste und angenehmste Weg. Wird bei quasi allen Software bzw. Endgeräte unterstützt.

    Zum aktivieren müssen Sie sich anmelden und die Daten aus "Einstellungen - SIP-Einstellngen" kopieren. Die Anweisungen zu meistbenutzte Software und Endgeräte finden Sie hier. Der Anschluss ist verfügbar sowohl bei kleinen als auch bei großen Betriebssystemen. Einzige Nachteil besteht darin, dass für einen Anschluss nur eine CallerID eingestellt werden kann.

  • SIP-Trunk mit Anmeldung über IP.

    Optimal für größeren Call Centren und VoIP-Anbieter. Lässt die beliebige Anzahl den verknüpfte Nummern als CallerID einstellen.

    Verbindliche Bedingung für den diesen Anschlussart ist, dass eine statische externe IP-Adresse für Ihre Telefonanlage vorhanden ist. Weitere Informationen zum Einstellungen über IP finden Sie in Menü-Punkt “FAQ”. Es ist auch möglich, die eingehenden Anrufe direkt auf Ihren IP-Service umzuleiten (Richtung der Anrufe erfolgt am SIP URI).