Kostenlose virtuelle PBX - Einstellungsanweisungen.

Einstellanweisungen / Virtuele PBX Zadarma

Wozu brauchen wir eine virtuelle PBX?

Wenn in Ihrem Unternehmen mehr als eine Person beschäftigt ist (oder Sie dies anstreben oder möchten, dass Kunden dies glauben), ist eine virtuelle PBX für die Sprachkommunikation mit Kunden erforderlich.

Mit einer kostenlosen PBX können Sie eine beliebige Anzahl von Telefonnummern in geeigneten für Ihren Kunden Regionen aktivieren und Anrufe an die richtigen Mitarbeiter weiterleiten.

PBX
  • Gesprächsaufnahme und Anrufstatistik können für Mitarbeitermanagement und Anrufanalyse hilfreich werden.
  • Anrufweiterleitung, Voicemail und Benachrichtigungen über verpasste Anrufe werden Ihnen helfen keinen Anruf zu verpassen.
  • Sprachmenüs und Geschäftszeiten werden das Ansehen Ihres Unternehmens heben und den Arbeitsablauf vereinfachen.

Wie konfiguriere ich eine virtuelle PBX? Grundeinstellungen.

In diesem Abschnitt betrachten wir die Grundeinstellungen, die für PBX notwendig sind. Restliche Funktionen werden dann weiter beschrieben.

Wie aktiviere ich kostenlose PBX? In Ihem Profile in Menü "Kostenlose PBX" klicken Sie auf "PBX aktivieren". Sie werden automatisch zum Einstellungsassistent geleitet.

Schritt 1. Interne Nummern

Sie können für jeden PBX-Benutzer eine dreistellige interne Nummer erstellen und eine Software oder IP-Telefon, eine Anrufumleitung und weitere Optionen darauf einstellen. Normalerweise erstellen Sie eine Nummer für jeden Mitarbeiter. Sie können jedoch auch zwei bis drei Nummern erstellen (z. B. für das Anruf-Software und das Telefon).

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter oder Geräte an, die an die PBX angeschlossen werden sollen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Gesprächsaufnahme aktivieren" (falls erforderlich) und klicken Sie auf "Weiter"..

PBX

Sie brauchen nicht zu viele Nummern gleichzeitig erstellen. Nach Bedarf können die interne Nummern jederzeit hinzugefügt werden.

Bitte beachten Sie: Kostenlose Anrufaufnahme ist für drei interne Nummern verfügbar. (in Tarifs "Office" und "Korporation" ist diese Anzahl höher).

Schritt 2. Eingehende Anrufe.

In diesem Abschnitt werden die Parameter konfiguriert, nach den eingehende Anrufe empfangen werden:

  • Direkt an den interne Nummern der Mitarbeiter;
  • Zuerst zur Sprachansage "Hallo, Sie haben angerufen ..." und dann an den Mitarbeitern;
  • Am Sprachmenü "Um den Manager zu kontaktieren, klicken Sie auf ..." - Sie müssen die Anzahl der Menüelemente angeben (von 1 bis 10).

In der zweiten und dritten Option können Sie einen Begrüßungstext eingeben, der in Audiodatei umgewandelt wird, oder eine eigene Audiodatei hochladen.

PBX

Die Dateigröße zum Hochladen darf nicht 5 MB überschreiten, akzeptable Formate sind MP3, WAV.

Wenn Sie eigene Audiodatei für Sprachbegrüßung und Wartemelodie hochladen wollen, verwenden Sie bitet die Datei mit folgenden Parameter:

Format WAV: Bitrate = 8 Bit, Abtastrate = 16 kHz.

Format MP3: Bitrate = 64 kbit / s, Abtastrate = 16 kHz.

Dies ist die maximale Tonqualität, die das Telefonnetz übertragen kann.

Sie können eine Audiodatei mit den entsprechenden Programmen oder Onlinediensten konvertieren.

Wenn Sie die Option „Text automatisch vorlesen“ auswählen, wird der eingegebene Text von unserem System in Audiodatei umgewandelt. Verfügbar von 5 bis 100 Zeichen.

Wählen Sie die gewünschte Option und klicken Sie auf "Weiter".

Schritt 2.1 Sprachmenü

Wenn Sie im vorherigen Schritt die dritte Option (an Sprachmenü) ausgewählt haben, erstellt der Einstellungsassistent automatisch die Menüelemente (Szenarien) im von Ihnen festgelegten Anzahl, sowie das Hauptszenario „ohne Tastenklick“ - Anrufe werden an dieses Szenario umgeleitet, wenn der Anrufer nach der Sprachansage auf keine Taste geklickt hat.

In den Optionen „Direkt an den interne Nummern der Mitarbeiter“ und „Erst zu einer Sprachansage und dann an den Mitarbeitern“ wird nur das Szenario „Ohne Tastenklick“ erstellt.

In diesem Szenario (im Block "Erster Anruf an") werden auch alle zuvor erstellten interne Nummern hinzugefügt. Bei Bedarf können Sie die Reihenfolge der internen Nummern ändern, z. B. die Nummer aus dem Block „Erster Anruf an“ löschen und dem Block „Zweiter Anruf an“ hinzufügen.

Schritt 3. Die Software auf Ihrem PC / Telefon laden und konfigurieren

Um Ihre Anrufe zu empfangen und zu tätigen können Sie jede Software oder jedes Gerät verwenden, die bzw. das über SIP-Protokoll funktioniert. Einstellungsbeispiele für gängiger Hard- und Software finden Sie im Menü "Hilfe - "Einstellanweisungen". Wir empfehlen die Verwendung unserer Zadarma-Anwendung für Windows, iOS, Android.

  • Um Geräte oder Software anzuschließen, müssen Sie die Einstellungen aus dem Menü "Meine PBX - Interne Nummern" verwenden (Server, Login, Kennwort für interne Nummer). Für jedes Programm / Gerät müssen Sie eine separate interne Nummer mit eigenem Login und Kennwort verwenden. Wenn Sie zu wenig interne Nummern erstellt haben, können Sie auf dieser Seite neue hinzufügen;
  • Sie können auch Anrufe an Ihre vorhandene Mobilfunk- oder Festnetznummer über die Anrufweiterleitung empfangen. Weitere Informationen zum Anrufumleitung finden Sie hier. Anrufweiterleitung ist kostenpflichtig, die Preisliste finden Sie auf dieser Seite.

Schritt 4 Virtuelle Nummer aktivieren

Sie haben die Endgeräte bzw Software eingerichtet und können bereits telefonieren. Um eingehende Anrufe von Kunden entgegenzunehmen, müssen Sie eine virtuelle Telefonnummer mit Ihrer PBX verknüpfen. Im Bereich „Einstellungen - Virtuelle Nummern"können Sie eine oder mehrere virtuelle Nummern aus 90 Ländern auswählen .

Wenn Sie eine Nummer von anderen Anbieter haben, können Sie diese auch an Ihre PBX im Menü "Externe Leitungen" anschließen, Anleitung dazu finden Sie weiter.

Somit haben Sie die Grundeinstellungen für Ihre PBX gemacht. Jetzt können Sie Ihre PBX benutzen oder zusätzliche Funktionen konfigurieren.

Funktionen für die tägliche Arbeit mit der PBX:

Anrufweiterleitung und Call PickUp

Um den Anruf weiterzuleiten, drücken Sie auf # , geben Sie bitte die interne Nummer, an wen Sie diesen Anruf weiterleiten wollen ein und dann wieder #. Beispiel: #101#

Um den Anruf mit Sprachbenachrichtigung weiterzuleiten, geben Sie bitte *, interne Nummer, an wen Sie den Anruf weiterleiten wollen und # ein. Beispiel: *101# . In diesem Fall werden Sie zuerst selbst mit gewählten Nummer verbunden um ihm mitzuteilen, wen Sie weiterleiten wollen und zu welchem ​​Thema. Nachdem einer von Ihnen den Anruf beendet hat, wird der Kunde mit dem zweiten verbunden.

Wenn die gewählte interne Nummer den Anruf innerhalb von 25 Sekunden nicht entgegennimmt, kehrt der Kunde zu Ihnen zurück.

Für Call PickUp wählen Sie 40 und klicken Sie die Anruftaste.

Um den Anruf auf eines Szenario (Abteilung) weiterzuleiten, geben Sie #, Szenario-Nummer und dann # ein. Beispiel: #1#

Das Format der Nummereingabe

Das Format der Nummereingabe für die Anrufe und Rufumleitung wird im Menü-Punkt "Ausgehende Anrufe" eingestellt. Wenn die Option "Ohne Landesvorwahl anrufen" in Ihrem Profile aktiv ist, können Sie die Nummer im lokalen Format wählen (z.B. auf Berliner Festnetznummer 030...) Sie können auch diese Option deaktivieren und die Nummer im internationalem Format wählen (Landes- und Stadtvorwahl, Telefonnummer, ohne 8 oder 0 vor der Nummer).

Fax

Automatisches FAX ist über die interne Nummer 50 verfügbar. Momentan können die FAX-Nachrichten nur empfangen werden. Die empfangenen FAX-Nachrichten werden auf Ihre E-Mail Adresse gesendet. Eine neue E-Mail Adresse für FAX-Nachrichten können Sie in Menü-Punkt Nummern erstellen eingeben..

Zusätzliche Funktionen und Möglichkeiten der PBX (Vorteile einer virtuellen PBX)

1. Gesprächsaufnahme

2. Integration der Zadarma PBX mit CRM und anderen Geschäftssystemen

3. Eingehende Anrufe und Sprachmenü

4. Anrufweiterleitung

5. CallerID nach Anrufziel

6. Zusätzliche externe Leitung

7. Statistik PBX