26.10.2022
Übers Internet anrufen

Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung der Gesellschaft telefonieren immer mehr Menschen heutzutage über das Internet. Das ist praktisch, meistens kostenlos und überzeugt dennoch mit guter Sprachqualität. Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern haben hingegen oft spezielle Anforderungen, die ebenso spezielle Lösungen benötigen. Diese sind mit in der Regel besser beraten, sich an einen VoIP-Anbieter gezielt für Unternehmen zu wenden, um den Arbeitsablauf im Büro zu optimieren.

Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, welche Möglichkeiten Sie haben, privat kostenlos mit dem Internet zu telefonieren. Danach geben wir Ihnen noch hilfreiche Tipps und Empfehlungen für Ihr Unternehmen, damit Sie auch dort die passende Lösung finden.

Diese Apps erlauben die kostenlose Internet-Telefonie für Privat-Anwender

Telefonieren via Internet ist für die meisten Menschen bereits Alltag. So ziemlich jeder hat eine App, die es erlaubt, anderen Nutzern nicht nur Nachrichten zu schicken, sondern auch mit ihnen Gespräche zu führen. Die Apps sind meistens völlig kostenlos und benötigen nur eine stabile Internetverbindung, um eine gute Gesprächsqualität zu erreichen. Wir stellen Ihnen hier die beliebtesten Messenger-Apps in Deutschland kurz vor.

1. WhatsApp – Mit beliebter App kostenlos über das Internet telefonieren

Die mit Abstand beliebteste Messenger-App in Deutschland ist WhatsApp. Ganze 87 % aller befragten Menschen gaben an, diese App regelmäßig zu nutzen. Sie bietet ihren Anwendern eine Vielzahl von praktischen Funktionen, ist leicht zu bedienen und dank ihrer Verbreitung oftmals die erste Wahl für Telefonate über das Internet.

Die Vorteile für Sie als Nutzer sind:

  • Hohe Verbreitung, um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten
  • Auf allen Plattformen verfügbar, darunter Android, iOS und Windows
  • Nachrichten, Anrufe und sogar Video-Telefonie sind für alle kostenlos nutzbar

2. Facebook Messenger – Facebook-Kontakte aus dem Internet anrufen

Mit 34 % liegt der Facebook Manager bei der Verbreitung zwar klar hinter WhatsApp, es reicht dennoch für einen guten zweiten Platz. Fast jeder hat einen Facebook-Account, aber eben nicht alle haben den dazugehörigen Messenger installiert. Sollte das jedoch der Fall sein, können Sie problemlos Gespräche mit Ihren Kontakten tätigen.

Die Vorteile dieses Messengers sind:

  • Sie können alle Facebook-Kontakte mit der App über das Internet anrufen
  • Die App lässt sich auf allen Plattformen und Betriebssystemen installieren
  • Tiefe Integration zu Instagram und verschiedenen Zahlungsdiensten

3. FaceTime – Kostenlose Internetanrufe für alle Apple-Nutzer

Auf Platz drei der beliebtesten Messenger-Apps liegt FaceTime von Apple mit 21 % Reichweite. Das mag zunächst nach wenig klingen, aber es gilt dabei zu beachten, dass der Marktanteil von beispielsweise iPhones ebenfalls nur knapp über diesem Wert liegt. Man kann also davon ausgehen, dass so ziemlich jeder Apple-Nutzer auch FaceTime regelmäßig benutzt, um gratis übers Internet zu telefonieren.

Die weiteren Vorteile von FaceTime sind:

  • Sehr hohe Verbreitung unter Nutzern von Apple-Produkten
  • Verfügbar auf allen iPhones, iPads und Macs, die auf iOS als Betriebssystem setzen
  • Perfekte Integration zu anderen Diensten im iOS-Ökosystem von Apple

4. Skype – Auch zum Festnetz über das Internet telefonieren

Skype wird immerhin noch von 19 % aller befragten Menschen in Deutschland regelmäßig genutzt. Dabei hat die App sogar noch einige besondere Features parat, die sie von der Konkurrenz unterscheiden. Skype wurde im Jahr 2011 von Microsoft gekauft und gehört seitdem zu dem riesigen IT-Konzern, der auch Windows bereitstellt.

Die besonderen Funktionen von Skype sind unter anderem:

  • Kostenlose Anrufe auch über einen Browser ohne Installation der App möglich
  • Verfügbar auf allen Plattformen und kompatibel mit allen gängigen Browsern
  • Ins Festnetz telefonieren, auch wenn es nicht kostenlos ist (Skype-Guthaben wird benötigt)

5. Zoom – Über Internet telefonieren leicht gemacht

Insbesondere in den letzten Jahren konnte Zoom als Messenger- und Telefonie-App an Beliebtheit gewinnen. Heute kennen und nutzen 17 % den Dienst, der auf Video-Anrufe und Konferenzen spezialisiert ist. Natürlich gibt es aber auch alle gängigen Messenger-Funktionen, die heutzutage praktisch alle Anbieter abdecken. So lassen sich auch problemlos Nachrichten und Dateien verschicken.

Die weiteren Vorteile von Zoom sind:

  • Einfache Einrichtung und Bedienung dank übersichtlicher UI
  • Gute Qualität auch bei großen Video-Konferenzen mit vielen Teilnehmern.
  • Auf allen Plattformen verfügbar, darunter Android, iOS und Windows.

Als Unternehmen über das Internet telefonieren hat oft höhere Anforderungen

Mittlerweile haben alle Telefonanbieter in Deutschland auf VoIP (Voice-over-IP) umgestellt, also erfolgen eigentlich alle Anrufe bereits über das Internet. Das trifft auch auf Ihren Festnetz-Anschluss zu, ob zu Hause oder im Unternehmen. Doch im Büro werden oftmals leistungsstarke Telefonanlagen benötigt, die den Arbeitsablauf bei internen und externen Anrufen unterstützen sollen. Dadurch können Mitarbeiter viel wertvolle Zeit beim Anrufen über das Internet sparen.

Jedoch bieten sich hierfür die zuvor genannten Apps in der Regel nicht an, weil sie nicht für den Einsatz im Büro gedacht sind. Viele Mitarbeiter bevorzugen es nämlich, ein klassisches Telefon zu benutzen, auch wenn das Telefon letztlich via Internet die Gesprächssignale verschickt. Zudem kamen aufgrund der bundesweiten Umstellung auf VoIP in den letzten Jahren viele VoIP-Anbieter auf den Markt, die besonders dank der Cloud-Telefonanlage kleinen und mittelständischen Unternehmen äußerst attraktive Lösungen bereitstellen können.

Zadarma

Die Vorteile durch VoIP-Anbieter für KMU in Deutschland

Durch die Umstellung auf VoIP gibt es heute viele Anbieter, die Ihr Angebot speziell auf kleine Unternehmen aus dem Mittelstand zugeschnitten haben. Dabei müssen diese Unternehmen nicht mal auf eine Telefonanlage verzichten, denn diese wird über die Cloud schnell und günstig vom Anbieter bereitgestellt. Anrufen via Internet wird dadurch allen Mitarbeitern wesentlich erleichtert, denn sie nutzen das VoIP-Telefon genauso wie ein klassisches Telefon.

Hinzu kommen zahlreiche Vorteile, von denen Sie als Unternehmen profitieren können:

  • Unzählige praktische Zusatzfunktionen wie Sprachmenüs, Statistiken und Calltracking
  • Schnelle, einfache und kostenlose Einrichtung, weil Sie keine Server-Hardware bei sich vor Ort benötigen.
  • Vielseitige Nutzung durch IP-Telefone, Softphones, Apps oder sogar einen Browser.
  • Günstige Sprachtarife, ob ins deutsche Netz oder weltweit.
  • Virtuelle Telefonnummern mit jeder Vorwahl aus jedem Land.
  • Keinerlei Investitions- und Wartungskosten für Sie als Nutzer.
  • Jederzeit einfache Skalierbarkeit, um sich an Ihren Bedarf flexibel anzupassen.
  • Keine oder kurzfristige Vertragsbindung (in der Regel monatlich kündbar).

Die beliebtesten VoIP-Anbieter im Überblick

Es gibt eine Handvoll von beliebten VoIP-Anbietern in Deutschland, die sich den Markt aufteilen. Sie alle setzen dabei auf ein spezialisiertes Angebot, um sich voneinander abzuheben. Es lohnt sich also, alle Anbieter miteinander zu vergleichen, falls Sie an einer Cloud-Telefonanlage für Ihr Büro interessiert sind.

Zu den beliebtesten VoIP-Anbietern in Deutschland gehören:

  • Zadarma
  • Sipgate
  • Easy Bell
  • Fonial
  • Placetel
  • NFON

Weitere Information finden Sie in unserem Cloud-Telefonanlagen-Vergleich , der detailliert die Vor- und Nachteile aller jeweiligen Anbieter beschreibt. Danach sind Sie bestens informiert, um die richtige Entscheidung für Ihr Unternehmen treffen zu können.

Die beliebtesten Tools für Video-Konferenzen

Zwar bieten viele Cloud-Telefonanlagen bereits gute Möglichkeiten, um auch Video-Konferenzen durchführen zu können. Aber zu den beliebtesten Tools für Video-Konferenzen zählen derzeit eher die großen Konzerne, die ganz spezielle Lösungen für diesen Anwendungsfall anbieten.

Hierzu gehören unter anderem:

  • Microsoft Teams, das früher auch als Skype for Business bekannt war
  • Webex, ein Tool für Video-Konferenzen vom IT-Riesen Cisco.
  • Zoom, das auch als Messenger-App unter Privatanwendern zunehmend beliebter wird.

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl anderer Anbieter, diese erreichen derzeit jedoch meist nur kleinere Marktanteile in Deutschland. Auch das deutsche Unternehmen TeamViewer bietet Video-Konferenzen mit seiner Software an, besser bekannt ist es aber zum Einsatz in der Fernwartung.

Das benötigen Sie, um mit VoIP über das Internet zu telefonieren

Ob als Privat-Anwender oder als Mitarbeiter im Büro, Sie müssen auch beim Telefonieren im Internet drei wichtige Faktoren beachten, damit alles einwandfrei gelingt.

1. Endgeräte wie Smartphones, Computer oder VoIP-Telefon

Sie haben bei VoIP praktisch komplett freie Wahl, welches Endgerät Sie bevorzugt einsetzen möchten. Während im privaten Bereich sicherlich Handy und Computer öfter zum Einsatz kommen, greifen Unternehmen gerne zu IP-Telefonen, die praktisch wie ein klassisches Telefon funktionieren. Aber auch im Büro müssen Sie nicht unbedingt auf Telefongeräte setzen, sondern können auch Softphones für das Smartphone nehmen oder sogar über die Webseite Ihres VoIP-Anbieters telefonieren.

2. Die passende Software bzw. App auf dem Endgerät

Als Zweites brauchen Sie natürlich die passende Software bzw. App auf Ihrem Endgerät. Privat-Anwender greifen hierbei zu einer der beliebten Messenger-Apps, die wir zu Beginn des Artikels vorgestellt haben. Unternehmen setzen in der modernen Arbeitswelt zunehmend auf leistungsstarke Cloud-Telefonanlagen, mit denen sich alle Endgeräte problemlos verbinden lassen. Auch beim Verbinden kommt eine Software zum Einsatz, das bekommen Sie als Endnutzer jedoch meistes nicht mit.

3. Eine stabile Internetverbindung ohne Abbrüche

VoIP-Telefonie braucht nur sehr geringe Datenmengen von circa 100 kbit/s in beide Richtungen. Die durchschnittliche Geschwindigkeit eines Internetanschlusses bewegt sich derzeit bei rund 76,5 Mbit/s Download sowie 26,31 Mbit/s Upload. Theoretisch würde das also reichen, um 260 Gespräche zeitgleich über den selben Internetanschluss zu führen. Sogar Telefonieren über mobile Daten ist heutzutage oftmals kein Problem, solange die Verbindung ausreichend stabil ist.

Fazit: Über das Internet telefonieren bietet viele Vorteile im Privat- und Geschäftsbereich

Moderne Apps und Anbieter machen heute das Telefonieren via Internet einfach und schnell möglich. Selbst das klassische Telefonnetz wurde in den letzten Jahren komplett auf VoIP umgestellt, weil die Technologie zuverlässig und günstig arbeitet. Dadurch sparen Nutzer bares Geld, selbst wenn sie weiterhin ein klassisches Telefon nutzen möchten. Sonst eignen sich aber auch die vielen Apps wunderbar, um komplett kostenlos über das Internet zu telefonieren.

Von dieser Entwicklung profitieren aber nicht nur Privat-Anwender, sondern auch Unternehmen ganz erheblich. Denn dank der Digitalisierung gewinnt auch der Einsatz moderner Cloud-Telefonanlagen im Büro immer weiter an Zuspruch. Unternehmen müssen nämlich keine hohen Investitions- und Wartungskosten befürchten, sondern greifen einfach per Internet auf die Hardware des Anbieters zu, um jederzeit alle Funktionen nutzen zu können.

FAQ – Fragen und Antworten zum Thema Internet-Telefonie

Was genau ist Voice-over-IP (VoIP)?

VoIP wird in Deutschland oft mit dem Begriff IP-Telefonie gleichgesetzt. Es handelt sich dabei um das Internet-Protokoll, das die Sprachsignale an den Gesprächspartner übertragt. Mittlerweile haben alle Telefonanbieter in Deutschland auf die VoIP-Technologie umgestellt, Sie nutzen VoIP also bereits bei jedem üblichen Gespräch.

Kann man über das Internet telefonieren?

Man kann heutzutage problemlos Anrufe über das Internet führen, für Privat-Anwender ist das in der Regel dank der vielen Messenger-Apps sogar kostenlos. Unternehmen sollten lieber auf spezielle Lösungen wie eine Cloud-Telefonanlage setzen, die sie bei einem zuverlässigen VoIP-Anbieter erhalten.

Kostenlos auf das Festnetz anrufen vom Internet aus, geht das?

Man kann sogar übers Internet kostenlos ins Festnetz telefonieren, auch wenn man dabei viele Einschränkungen hinnehmen muss. Sie finden bei jeder Suchmaschine zahlreiche Dienste, die Ihnen kostenlos kurze Anrufe ins deutsche Festnetz erlauben (Stichwort: Internet Telefon Free).

Benötigt man eine schnelle Internetverbindung?

Der Datenverbrauch ist bei Internetanrufen eher gering, die Verbindung muss also nicht besonders schnell sein. Sie sollte aber auf jeden Fall stabil sein und keine großen Schwankungen oder Abbrüche aufweisen. Das garantiert am Ende das beste Ergebnis im Hinblick auf Sprachqualität.